\

GUERILLAKRIEG FÜR ANFÄNGER

GUERILLAKRIEG FÜR ANFÄNGER
März 24, 2016 tags

Wir haben gegen die technisch überlegenen Streitkräfte der KVA keine Chance, wenn wir uns an ihre Regeln halten. Stattdessen machen wir unsere eigenen Regeln, du solltest also besser schnell lernen. In unserem Trainingsvideo „Guerillakrieg für Anfänger“ zeigen wir dir die Grundlagen, die du zum Überleben auf dem Schlachtfeld benötigst.

Greif die KVA nicht einfach an. Schätze die Lage ein und bereite dich vor, indem du deine Waffen modifizierst. Manchmal ist es besser, die feindlichen Wachen mit einer schallgedämpften Waffe auszuschalten. Ein anders Mal willst du vielleicht auf Distanz bleiben, wobei dir das richtige Zielfernrohr und die passenden Griffe helfen.

Aber manchmal geht alles schief und deine Pistole reicht einfach nicht mehr. Zum Glück kannst du deine Waffen auch unterwegs umwandeln. Wenn es brenzlig wird, kannst du deine Pistole in eine Maschinenpistole umwandeln oder aus deinem Sturmgewehr einen Minenwerfer machen, um die feindliche Panzerung zu durchbrechen.

Die Feinde sind uns zahlenmäßig überlegen, darum ist es wahrscheinlich am besten, wenn du die KVA hinterrücks überfällst. Mit dem Guerilla-Werkzeug bist du für alle Situationen gerüstet. Mit Sprengstoff und Brandbomben kannst du die KVA direkt angreifen und überfallen. Außerdem kannst du feindliche Kameras und Drohnen hacken und ihre Technologie gegen sie einsetzen oder damit Patrouillen ablenken, um dich vorbeizuschleichen. Dank dem guten alten amerikanischen Einfallsreichtum können die Gegenstände in deinem Guerilla-Werkzeug auch modifiziert werden. Wirf sie, löse sie aus, stelle Annäherungsfallen auf oder setze ein ferngesteuertes Auto ein, das du selbst steuern kannst.

Und vergiss nicht, der Widerstand hat Motorräder, mit denen du der Verstärkung der KVA entkommen kannst, nachdem du sie in einer der Roten Zonen angegriffen hast. Bleib am Leben, um deinen Kampf fortzusetzen und wo anders zuzuschlagen!

Für den Moment wäre das alles, aber halte dich für den nächsten Teil deines Trainings bereit. Der Widerstand zählt auf dich.

\

GUERILLAKRIEG FÜR ANFÄNGER

GUERILLAKRIEG FÜR ANFÄNGER
März 24, 2016 tags

Wir haben gegen die technisch überlegenen Streitkräfte der KVA keine Chance, wenn wir uns an ihre Regeln halten. Stattdessen machen wir unsere eigenen Regeln, du solltest also besser schnell lernen. In unserem Trainingsvideo „Guerillakrieg für Anfänger“ zeigen wir dir die Grundlagen, die du zum Überleben auf dem Schlachtfeld benötigst.

Greif die KVA nicht einfach an. Schätze die Lage ein und bereite dich vor, indem du deine Waffen modifizierst. Manchmal ist es besser, die feindlichen Wachen mit einer schallgedämpften Waffe auszuschalten. Ein anders Mal willst du vielleicht auf Distanz bleiben, wobei dir das richtige Zielfernrohr und die passenden Griffe helfen.

Aber manchmal geht alles schief und deine Pistole reicht einfach nicht mehr. Zum Glück kannst du deine Waffen auch unterwegs umwandeln. Wenn es brenzlig wird, kannst du deine Pistole in eine Maschinenpistole umwandeln oder aus deinem Sturmgewehr einen Minenwerfer machen, um die feindliche Panzerung zu durchbrechen.

Die Feinde sind uns zahlenmäßig überlegen, darum ist es wahrscheinlich am besten, wenn du die KVA hinterrücks überfällst. Mit dem Guerilla-Werkzeug bist du für alle Situationen gerüstet. Mit Sprengstoff und Brandbomben kannst du die KVA direkt angreifen und überfallen. Außerdem kannst du feindliche Kameras und Drohnen hacken und ihre Technologie gegen sie einsetzen oder damit Patrouillen ablenken, um dich vorbeizuschleichen. Dank dem guten alten amerikanischen Einfallsreichtum können die Gegenstände in deinem Guerilla-Werkzeug auch modifiziert werden. Wirf sie, löse sie aus, stelle Annäherungsfallen auf oder setze ein ferngesteuertes Auto ein, das du selbst steuern kannst.

Und vergiss nicht, der Widerstand hat Motorräder, mit denen du der Verstärkung der KVA entkommen kannst, nachdem du sie in einer der Roten Zonen angegriffen hast. Bleib am Leben, um deinen Kampf fortzusetzen und wo anders zuzuschlagen!

Für den Moment wäre das alles, aber halte dich für den nächsten Teil deines Trainings bereit. Der Widerstand zählt auf dich.